Skip to main content

WARUM GEBET EINFACH (&) WICHTIG IST

Hast du schon mal gebetet? Weißt du, weshalb Christen beten, wieso es so wichtig für deine Beziehung zu Gott ist?
Deine Beziehung zu Gott funktioniert, wie die zu deinen Freunden – sie wird gestärkt, indem ihr Zeit miteinander verbringt und euch austauscht. Durch dein Gebet kommunizierst du mit Gott, spricht mit ihm über Dinge, die dich bewegen oder beschäftigen.
Je mehr wir mit Gott sprechen, desto inniger wird das Verhältnis zu ihm.

🕊 Wenn ich keine Zeit habe zu beten, sollte ich unbedingt beten.

Wusstest du, dass Tauben sich nicht auf Objekte setzen, die sich bewegen?
Genauso ist es mit dem Geist Gottes, oft symbolisiert durch die Taube, auf dir – komme zur Ruhe, werde still und bleibe in die Gegenwart Gottes.

Seid um nichts besorgt, sondern in allem sollen durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gott kund werden; und der Friede Gottes, der allen Verstand übersteigt, wird eure Herzen und eure Gedanken bewahren in Christus Jesus. – Philipper 4:6-7

✅ Gebet ist kein Werk. Gebet ist ein Weg!

Du kannst deinen eigenen Gebets-Gewohnheit entwickeln. Es braucht keinen Anlass – bete, wenn es dir gut geht, wenn du traurig oder gestresst bist, wenn du Erfolg hast …

Hört niemals auf zu beten. – 1. Thessalonicher 5:17

🏁 Das Ziel ist zu leben & zu lieben wie Jesus gelebt & geliebt hat.

Und alles, was ihr bittet im Gebet, wenn ihr glaubt, so werdet ihr’s empfangen. – Matthäus 21:22

Durch dein Gebet kommunizierst du mit Gott. Auch Jesus hat in allen Lebenslagen gebetet. Er hat all sein Leid, seine Freude und seine Trauer mit Gott geteilt. Sein Vater war in allem seine erste Anlaufstelle, die unangefochtene Nummer 1 in seinem Leben.

🌍 Um in dieser Welt wirksam zu sein, sollte ich mich immer wieder von dieser Welt trennen.

Trenne dich von dem, was endlich ist. Verbinde dich mit dem, der unendlich ist. Lebe mit einer Perspektive für die Ewigkeit.

🙏🏼 Wenn du beten willst:

Finde einen ruhigen, abgeschiedenen Ort, sodass du vor Gott keine Maske trägst. Sei du selbst, sei so offen und so ehrlich wie möglich. Dann wird der Fokus von dir auf Gott wandern und du wirst anfangen seine Gnade zu erleben. – Matthäus 6:6

Finde einen Platz – Schreibe es auf – Youversion – Forme eine 2 Minuten Gewohnheiten

Macht euch keine Sorgen! Ihr dürft in jeder Lage zu Gott beten. Sagt ihm, was euch fehlt, und dankt ihm! – Philipper 4:6

🎙 ABBA – So kannst du beten

A = Anbeten
B= Bekennen
B = Bedanken
A = Anliegen

🚀 Action Step

Sei Teil von den 21 Tagen Gebet.

💬 Fragen

Zeit für Gott – Wann betest du? Hast du eine bestimmte Routine oder Gewohnheit?
Hilft dir das ABBA – Prinzip beim Einstieg in dein Gebet?
Woran denkst du zuerst, wenn du nicht mehr weiter weißt? Was ist deine erste Anlaufstelle?

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner
X