KIRCHE KRAFTVOLL & ZEITGEMÄSS

Stand 20. November

AKTUELL KEINE CELEBRATIONS VOR ORT
WIR FEIERN GOTTESDIENSTE ONLINE

Aufgrund der aktuellen Situation mit den steigenden Covid-19 Neuinfektionen haben wir uns nach Absprache mit Verantwortlichen in unserer Region entschieden, bis auf weiteres keine Präsenzgottesdienste zu veranstalten.

Eure Gesundheit und Sicherheit und die der Menschen in unserer Umgebung haben für uns absolute Priorität.

Der Geist, den Gott uns gegeben hat, erfüllt uns mit Kraft, Liebe und Besonnenheit – und genau das soll sich in unserem Handeln widerspiegeln.

Kirche ist kein Gebäude, wir sind Kirche!
#wirbleibenverbunden

Online Celebrations

Live auf Youtube
Sonntag 9:00 Uhr | 10:30 Uhr |12:00 Uhr |17:00 Uhr

Woche des Gebets

Live auf Youtube
Von Montag bis Freitag 20:00-21:00 Uhr

Bei Fragen kannst du dich gerne direkt an uns wenden info@netzwerk43.de

JEDEN SONNTAG CELEBRATIONS LIVE AUF YOUTUBE
9:00| 10:30 | 12:00 | 17:00

UPDATES DIREKT AUF DEIN SMARTPHONE

Lade die Telegram App auf dein Smartphone und abonniere den Netzwerk43 Channel.

TELEGRAM CHANNEL ABONNIEREN

MENSCHEN DES FRIEDENS

In Zeiten von Krisen hat die Kirche im Laufe der Geschichte immer eine wichtige Rolle in der Gesellschaft gespielt. Wir sind Menschen des Glaubens, und wie es in der Bibel in Johannes 14:27 steht, haben wir das Geschenk des Friedens!

 „Ja, meinen Frieden gebe ich euch – einen Frieden, den euch niemand sonst auf der Welt geben kann. Deshalb seid nicht bestürzt und habt keine Angst!” Wir wollen euch ermutigen, Menschen des Friedens zu sein.

Wie sieht das praktisch aus?

1. Lasst uns auf unsere Worte achten. Die Menschen um uns herum sind häufig besorgt und sprechen aus einer Angst heraus. Wir können Veränderung bringen, indem wir Worte der Zuversicht aussprechen. Wir ignorieren die Situation nicht, aber wir werden auch nicht von ihr erschüttert.

2. Lasst uns Weisheit mit Glaube verbinden. Wir wollen Ruhe bewahren und der Angst keinen Raum bieten. Genauso wenig wollen wir unvorsichtig handeln. Deshalb einfach an die Basics halten: Hände waschen, Körperkontakt vermeiden und wenn du dich krank fühlst, Zuhause bleiben. 

3. Lasst uns anderen Menschen helfen. Besonders älteren Menschen und mit geschwächtem Immunsystem wollen wir dabei unterstützen, gesund zu bleiben. Biete in deiner Nachbarschaft deine Hilfe an, z.B. beim Einkaufen oder Angelegenheiten rund ums Haus. 

4. Lasst uns gemeinsam beten, denn unsere Gebete formen diese Welt. Länder stehen vor Herausforderungen, Schwache sind besonders gefährdet, manche Familien werden durch geschlossene Grenzen getrennt und auch die Wirtschaft steht unter Druck. Als Kirche können wir uns in Einheit erheben und beten.

Wir wollen alles, was wir praktisch und geistlich tun können, um den Coronavirus davon abzuhalten, sich schnell auszubreiten und auf diese Weise die Schwächsten unserer Gesellschaft zu schützen. Lasst uns zusammenstehen und in Einheit und Zuversicht den Frieden bewahren, den wir von Gott bekommen haben.

Alles Liebe,

Theo & Arlene